Kammwandern Erzgebirge: Altenberg - Oberwiesenthal

KontaktPedro Oehme

Pedro Oehme
0371-27550675
info[at]die-tagestour.de

Leistungen

  • geführte Wanderreise ab Dresden Hbf / an Kurort Oberwiesenthal Bahnhof
  • 1 Übernachtung im DZ im Mittelklassehotel in Dresden
  • 7 Übernachtungen im DZ inkl. Halbpension vorzugsweise im familiengeführten Berggasthof direkt am Wanderweg
  • 6 x Lunchpaket oder Picknick unterwegs
  • 7 geführte Tageswanderungen lt. Programm inkl. Gepäcktransport und Fahrdienst
  • Karte und Informationsmaterial zur Wanderung
  • Kleinbusausflug zum Kloster Osek
  • Führung im Besucherbergwerk
  • lokale Kostproben und Getränke zwischendurch

Preis

ab 890,- € pro Person inkl. MwSt.

Zusatzangebote

Einzelzimmerzuschlag
90,-€ pauschal

Transfers An-, Abreise bis 8 Personen
30,-€ pro Stunde

Termine

27.04. - 05.05.2018
05.10. - 13.10.2018

Anmeldeschluss

jeweils 4 Tage vor Termin

Teilnehmer

4 bis 8 Personen

Anforderungen

Für tägliche Wanderungen von 20km bis 27km in Mittelgebirgslagen und 6 bis 8 Wanderstunden benötigen Sie eine gute Kondition und sollten Ihren Körper entsprechend einschätzen können. Gewandert wird mit Tagesrucksack in täglich wechselnde Übernachtungsorte. Festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung sind erforderlich.

Start

jeweils am Freitag 19:00 Uhr am Hbf Dresden

Abreise

jeweils am Samstag um 10 Uhr ab Hotel/Unterkunft oder nach Vereinbarung

2 Vorteile des Angebots

  1. Individuelle Wegeauswahl orientiert am Erzgebirgskamm in Sachsen (D) und Böhmen (CZ).
  2. Täglich Gepäcktransport und nach Bedarf Rückfahrservice zur Unterkunft.

Kammwandern im Erzgebirge

Vom Geisingberg zum Fichtelberg - Streckenwanderung

Schon bei der Anreise wird deutlich: Wir begeben uns in die Abgeschiedenheit der Natur. Verkehrsanbindung und Infrastruktur nehmen ab, die Orte werden kleiner. Doch um Altenberg und Geising, am Start unserer Wanderung, fühlt man sich noch nicht außerhalb der Zivilisation. Wir nähern uns der wild-romantischen Kammlandschaft langsam. Vulkanische Basaltfelsen am Geisingberg, Hirtstein oder Bärenstein. Die Moore um Kühnhaide. Die überwältigenden Aussichten ins böhmische Egertal. Plätschernde Bäche und ausgedehnte Talsperren. Und vieles mehr. Zum Schluss dann die höchsten Gipfel des Erzgebirges.

Für die täglichen Touren bis zu 27km benötigen wir im Schnitt mindestens 6 (Netto)Wanderstunden. Die Kammwanderung ist anspruchsvoll und erfordert neben einer guten körperlichen Verfassung auch passende Kleidung und Wanderschuhe. Wir gehen schließlich bei jedem Wetter los. Für Gepäcktransport und Verpflegung ist gesorgt. Fast täglich gibt es ein Picknick unterwegs. Und für den Notfall ist auch ein Fahrdienst verfügbar. Wir können uns somit komplett auf Wandern und Naturerlebnis konzentrieren.

Für Abwechslung sorgen kleine Abstecher zu Fuß oder mit einem Kleinbus. Wir besuchen das Kloster mit Braugasthof in Osek. In Seiffen lernen wir erzgebirgische Kunsthandwerker kennen. Ganz in der Nähe schauen wir uns in einem Bergwerk um. Sehr reizvoll sind auch die fast täglichen Wechsel zwischen Sachsen und Böhmen, Deutschland und Tschechien. Und etwas Raum für Überraschungen und kleinere Änderungen sind bei der Tourenplanung selbstverständlich vorbehalten worden.

Wandern im Erzgebirge

Reiseverlauf Kammwanderung Geisingberg - Fichtelberg

Tag 1 (Freitag): Anreise Dresden und Begrüßung

Am Freitagabend reisen Sie bis ca. 20 Uhr in einem familiengeführten Mittelklassehotel im Raum Dresden an. Nach Ihrer Ankunft begrüßt Sie Ihr Reiseleiter und stellt Ihnen das Programm für die Kammwanderung im Erzgebirge vor. Sie haben noch die Möglichkeit für einen gemütlichen Tagesausklang.

Tag 2 (Samstag): Geising - Nove Mesto - 20km

Nach einem zeitigen Frühstück begeben wir uns ins erzgebirgische Geising, dem Startort unserer Wanderung. Bis zum Mittag bewältigen wir den Geisingberg und den Kahleberg. Nach einer Rast in Zinnwald führt uns die Tour nach Tschechien. Auf den Kammhöhen angekommen steuern wir das Tagesziel Nove Mesto an. Am Abend statten wir dem Brauereigasthof des Klosters in Osek einen Besuch ab.

Tag 3 (Sonntag): Nove Mesto - Seiffen - 27km

Auf dem Weg zur Flöhatalsperre folgen wir abschnittsweise dem Europäischen Fernwanderweg E3.  Nach dem einsam-rustikalen Naturerlebnis im böhmischen Erzgebirge erreichen wir nach dem Mittagspicknick wieder die deutsche Seite des Erzgebirgskammes bei Seiffen. Vom Tagesziel Schwartenberg können wir das berühmte Spielzeugdorf schon sehen.

Tag 4 (Montag): Seiffen - Olbernhau - 16km

Wir sind beim Holzkunstwerker in Seiffen eingeladen. Der Geruch von Holzspänen wird uns in der ersten Tageshälfte begleiten. Dann durchwandern wir die Orte, in denen das legendäre St. Petersburger Bernsteinzimmer vermutet wird. Im Besucherbergwerk lassen wir uns von den aktuellen Entwicklungen berichten. Unser Nachtlager werden wir heute in Olbernhau aufschlagen.

Tag 5 (Dienstag): Olbernhau - Hirtstein - 26km

Aus der Kleinstadt in den "sieben Tälern" verdrücken wir uns gleich nach dem Frühstück. In den dünn besiedelten Grenzorten Rübenau und Kühnhaide können wir wieder das herzhafte Kammgefühl genießen. Die Hochmoore der Gegend laden die Atmosphäre dazu noch mystisch auf. Der Hirtstein bei Satzung gehört zu spektakulären Tageszielen dieser Tour.

Tag 6 (Mittwoch): Hirtstein - Bärenstein - 26km

Heute geht es rauf und runter. Über den Hassberg ins Pressnitztal und dann hoch zum Bärenstein. Wieder eine sächsisch-böhmische Grenzwanderung mit herrlichen Ausblicken vom Hassberg und Bärenstein. Zwischendurch rasten wir an der Talsperre Pressnitz und erinnern uns an den gleichnamigen Ort, der nun vom Wasser überflutet ist.

Tag 7 (Donnerstag): Bärenstein - Medenec/Perstejn - 20km

Der beständig sanfte Anstieg nach Kupferberg (Medenec) wird von uns bis zum frühen Nachmittag gemeistert. Dann begeben wir uns steil abwärts an den Südrand des Erzgebirges in Richtung Egertal. Nun wissen wir nicht nur wie sich ein Pultschollengebirge zu Fuß anfühlt, wir treffen hier auch auf eine außergewöhnliche Landschaft, die an Meran in Südtirol erinnern soll.

Tag 8 (Freitag): Medenec/Perstejn - Fichtelberg - 20km

Die letzte Etappe ist gleichzeitig auch die Königsetappe der Tour. Aus dem Egertal kommend erklimmen wir die höchsten Gipfel des Erzgebirges - den Keilberg und den Fichtelberg. Danach liegen uns Sachsen und Böhmen zu Füßen.

Wandern im Erzgebirge

Das Kammwandern im Erzgebirge wird Ihnen gefallen, wenn...

  • es Sie hinaus in die Natur treibt, Sie aktiv und neugierig sind.
  • Sie außergewöhnliche Aus- und Fernsichten lieben.
  • Sie gerne die Gipfel sanfter Hügel und Mittelgebirgshöhen erklimmen.
  • Ihnen Wanderungen im kargen sächsisch-böhmischen Grenzland nichts ausmachen.
  • es für Sie kein schlechtes Wetter gibt (sondern nur schlecht angepasste Kleidung).
  • Sie bodenständige Gastwirtschaften mit lokalen Produkten bevorzugen.
  • Sie gerne ganz ohne oder nur mit wenig Gepäck unterwegs sind.
  • Sie am liebsten einen Shuttle-Service für die Rückfahrt in der Hinterhand haben.
  • Sie geeignetes Wanderschuhwerk besitzen.
  • Sie auch gerne einmal mit Guide wandern.
  • Sie aufgeschlossen für lokale Kostproben sind.
  • Sie erzgebirgische Mundart live erleben möchten.
  • Sie Streckenwanderungen und die damit verbundenen Ortswechsel mögen.
  • ...

Wandern im Erzgebirge

Weitere Tipps und Hinweise zum Kammwandern im sächsisch-böhmischen Erzgebirge

Das Wandern im Erzgebirge wird jeweils von Freitag bis Samstag durchgeführt. Die aktuellen Termine finden Sie auf dieser Seite rechts (oben). Weitere Termine werden nach individueller Absprache gerne durchgeführt.

Die Anreise an der gebuchten Unterkunft sollte jeweils am Freitag bis 20 Uhr stattfinden. Die Abreise ist für Samstag gegen 10 Uhr ab Unterkunft geplant.

Einen Tour-Guide oder einen Kleinbustransfer für die Hin-und Rückreise können Sie auf Wunsch dazu buchen.